Alle Jahre wieder: Marketingplanung 2014

MarketingplanDas Jahr neigt sich dem Ende entgegen und es ist an der Zeit Bilanz zu ziehen und für 2014 zu rüsten. Als Orientierungsrahmen für die Marketingarbeit im neuen Jahr muss ein konkreter Marketingplan erstellt werden. Aber was gehört eigentlich alles hinein in den Marketing-Plan?

First things first! Bevor Sie konkrete operative Werbemaßnahmen, wie zum Beispiel eine Messeteilnahme oder eine Werbekampagne planen, sollten Sie einige strategische Vorüberlegungen anstellen. Denn ohne eine fundierte Analyse der Ausgangssituation und ohne konkrete Zielstellung können Sie auch keine Maßnahmen planen, die der Zielerreichung dienen sollen. So gehen Sie vor:

1. Strategische Unternehmensplanung (Basisarbeit)

Ihre Marketingplanung baut immer auf die allgemeine Unternehmensplanung auf. In der allgemeinen Unternehmensplanung ist die Stoßrichtung verankert, die für alle Unternehmensbereiche gleichermaßen Gültigkeit hat. Auch das Marketing richtet sich und seine Maßnahmen an diesen allgemeinen Unternehmenszielen aus, denn alle Bereiche des Unternehmens sollen schließlich für dieselben Ziele kämpfen und in die gleiche Richtung laufen.

2. Situationsanalyse (Analysephase)

Je besser das Marktgeschehen erkannt und verstanden wird, umso sicherer lassen sich die Marktchancen und Marktrisiken abschätzen, die Marketingziele definieren und die zur Realisierung erforderlichen Maßnahmen ableiten. Im Rahmen der Situationsanalyse wird nicht nur die Unternehmensumwelt, sondern auch die interne Situation, also Ihre Stärken und Schwächen, betrachtet.

3. Marketing-Zieldefinition (Planungsphase)

Auf Basis der Unternehmensziele und Analyseergebnisse werden nun Marketingziele definiert. Formulieren Sie die Marketingziele so konkret wie möglich und achten Sie darauf, dass Ihre Ziele messbar, relevant und realistisch sind.

4. Marketingstrategie (Planungsphase)

Mit der Marketingstrategie treffen Sie Grundsatzentscheidungen und geben Antwort auf die Frage, WIE Sie zum Ziel kommen.

5. Maßnahmen- und Budgetplanung (Planungsphase)

Nun definieren Sie die einzelnen Aktionen und Maßnahmen, die ergriffen werden sollen, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Bedenken Sie, dass Marketing nicht nur die Bereitstellung von Broschüren und die Organisation von Events umfasst. Bedienen Sie sich des gesamten Marketing-Mix. Versehen Sie die geplanten Maßnahmen anschließend mit einem Budget. Aus dieser Planung ergibt sich letztlich auch Ihr Personalplan. Die geplanten Maßnahmen fassen Sie in einem operativen Marketingplan zusammen!

Die Inhalte des operativen Marketing-Planes

Der operative Marketingplan kann beispielsweise in Form einer Excel-Tabelle übersichtlich aufgebaut werden und sollte mindestens die folgenden Informationen umfassen:

  • Rahmendaten: Planungszeitraum, Freigabestand, ggf. Produkt oder Thema, wenn der Maßnahmenplan sich auf einen bestimmten Unternehmensteil oder ein spezielles Produkt beschränkt
  • Beschreibung der Maßnahme: Was soll genau durchgeführt werden? Ein Event? Ein Kundenmailing oder ein Fachbeitrag in einem Magazin?
  • Medium/Ort: Welches Medium wird zum Einsatz kommen bzw. wo findet die Maßnahme statt? Z.B. eine bestimmte Zeitschrift, eine spezielle Messe, eine konkrete Social Media Plattform
  • Termin bzw. Aktionszeitraum: Wann findet die Maßnahme statt? Ist es ein bestimmter Termin oder erstreckt sich die Aktion über einen bestimmten Zeitraum?
  • Geplante Kosten: Wie viel wird die Maßnahme kosten?
  • Verantwortlichkeiten: Wer ist verantwortlich für die Planung, Koordination, Umsetzung der Maßnahme?
  • Weiteres: Darüber hinaus können Sie natürlich alle Informationen im Plan aufnehmen, die Sie für Ihre Arbeit benötigen: beispielsweise Zuordnung bestimmter Kundensegmente oder Produktzuordnungen, eine regionale Zuordnung, aber auch Ziele oder den Bearbeitungsstatus. Ein Marketingplan ist stets unternehmensindividuell!

Denken Sie stets daran Ihren Plan stringent umzusetzen und den Erfolg und die Wirksamkeit zu messen. Wenn Sie feststellen, dass etwas nicht so klappt, wie Sie es sich vorgestellt haben, dann justieren Sie Ihren Plan!

Tipp: Laden Sie sich hier eine Checkliste für Ihre Marketingplanung kostenfrei herunter.

Welche weiteren Inhalte umfasst Ihr Plan? Welche Tipps haben Sie? Ich freue mich auf Ihr Feedback!

http://www.sinnwert-marketing.de/kontakt/


Über den Autor:

Rita LöschkeRita Löschke ist Expertin für strategisches Marketing und Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH.

Seit mehr als 17 Jahren ist Marketing ihr Broterwerb und ihre Leidenschaft. Sie trainiert, berät und unterstützt KMU-Marketer und Geschäftsführer in Marketingfragen. www.sinnwert-marketing.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.