Von verborgenen Schätzen und heiligen Kühen im Marketing

erfolgIn den Marketingabteilungen etlicher Unternehmen schlummern ungeahnt viele verborgene Schätze und ungenutzte Potenziale warten darauf, gehoben zu werden.
Wie findet und hebt man diese Schätze, um das Marketing weit wirkungsvoller und vor allem effizienter zu gestalten? Ganz einfach: Man muss heilige Kühe schlachten!

Die Begriffe Marketing und Werbung werden fälschlicherweise oftmals gleichgesetzt und Werbemaßnahmen ohne strategische Marketing-Überlegungen und fundierte Kenntnisse des Marktgeschehens durchgeführt. Marketing umfasst jedoch viel mehr als das Organisieren von Veranstaltungen oder das Drucken von Broschüren.
Sowohl isolierte Einzelmaßnahmen, die keiner klaren Zielstellung und keiner unternehmerischen Strategie folgen, als auch die von der strategischen Unternehmensführung getrennte Arbeit der Marketingabteilung, sind verschenkte Ressourcen und verlorene Gelder. Wertvolle Potenziale bleiben so ungenutzt.
Dabei können solche Potenziale ganz unterschiedlicher Natur sein und sowohl interne Strukturen und Abläufe betreffen als auch externe Botschaften oder gar die Produkt- und Preisgestaltung selbst.
Auf Basis einer genauen Analyse von Zielgruppen, Umfeld und Unternehmenssituation, können Marketingmaßnahmen effektiv ausgewählt, effizient geformt und punktgenau eingesetzt werden. Nur so kann eine höhere Erfolgsquote als bei der Maßnahmenplanung „nach Bauchgefühl“ erzielt werden. Eine deutliche Effizienzsteigerung von Aktivitäten kann z. B. auch durch klare Verantwortungsstrukturen und eine abteilungsübergreifende, geordnete Kommunikation erreicht werden.

Die folgenden Schritte stellen die Basis-Werkzeuge für die Suche nach Reserven, Verbesserungen und Optimierungsmöglichkeiten im Marketing dar:

  1. Interne und externe Ausgangssituation analysieren und Marketing-Strategie auf Basis dieser Erkenntnisse entwickeln!
  2. Intelligente Marketing-Ziele setzen und Maßnahmen durchführen!
  3. Wirksamkeit und Zielerreichung der Marketingarbeit messen!

Endstation für heilige Kühe

Pauschal-Aussagen, wie „Das haben wir immer so gemacht“, sind die Innovationsblocker Nummer eins in Unternehmen. Mit ihnen bleiben viele Schätze im Marketing ungehoben. Einstige Erfolgskonzepte kommen in die Jahre und stellen keine passende Lösung mehr für aktuelle Problemstellungen, Marktsituationen und Kundenbedürfnisse dar. Eine jährliche Überprüfung aller Marketingmaßnahmen auf Basis fundierter Status-Quo-Analysen ist daher Pflicht für jedes Unternehmen!
Es gilt: Veränderungen zulassen und neuen Ideen eine Chance geben – aber nicht aus dem Bauch heraus, sondern auf Basis eines ganzheitlichen, strategischen Marketings.

 

http://www.sinnwert-marketing.de/kontakt/


Über den Autor:

Rita LöschkeRita Löschke ist Expertin für strategisches Marketing und Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH.

Seit mehr als 17 Jahren ist Marketing ihr Broterwerb und ihre Leidenschaft. Sie trainiert, berät und unterstützt KMU-Marketer und Geschäftsführer in Marketingfragen. www.sinnwert-marketing.de


2 thoughts on “Von verborgenen Schätzen und heiligen Kühen im Marketing

  1. Pingback: Potenziale im Marketing: suchen Sie noch oder heben Sie schon? | Marketing-Wissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.