Marketingziele sinnvoll setzen und sicher erreichen

In der Praxis wird es oftmals vergessen. Aber: Erfolgreiches Marketing braucht Ziele! Nur so kann gewährleistet werden, dass Marketing die allgemeinen Unternehmensziele stützt und auch eine Erfolgskontrolle wird erst durch die Definition eines Zielzustandes möglich. Um sinnvolle und realistische Ziele setzen zu können, bedarf es einer gründlichen Vorbereitung.

Ziele sind Ihre Richtgrößen und Orientierungshilfen im Marketing

Marketing-Ziele stellen die Basis der Marketingplanung dar – denn nur wenn definiert ist, welcher zukünftige Zustand angestrebt wird, können wirksame Maßnahmen zur Erreichung dieser gesetzten -und von allen Mitarbeitern im Unternehmen getragenen- Ziele erarbeitet und durchgeführt werden.

Ihre Ziele definieren einen gewünschten Zustand und legen damit konkret fest, was genau mit den Marketingbemühungen erreicht werden soll, wie viel davon erreicht werden soll und innerhalb welches Zeitraumes, bzw. bis wann es exakt erreicht werden soll.

Grundsätzlich lassen sich die folgenden 4 Phasen der Zielbestimmung unterteilen:

1. IST-Analyse durchführen

Eine fundierte Situationsanalyse Ihrer internen Situation, Unternehmensumwelt und Kundenbedürfnisse ist essentiell, um Ziele setzen zu können. Zudem sind allgemeingültige Unternehmensziele als Grundlage unerlässlich, denn darauf bauen die Marketingziele auf.

2. Ziele bestimmen

Legen Sie auf Basis der Analyse-Erkenntnisse fest, welche Ziele Sie anstreben möchten. Tun Sie dies so konkret wie möglich. Bedenken Sie, dass auch Marketingziele den grundsätzlichen Anforderungen an ein Ziel folgen: sie müssen SMART sein: Spezifisch, Messbar, Anspruchsvoll, Realistisch,  Terminiert … und natürlich positiv formuliert.

3. Ziele erreichen

Die definierten Ziele bilden die Grundlage Ihrer Marketingarbeit. Alle operativen Maßnahmen sind darauf ausgerichtet die gesetzten Ziele zu erreichen. Um das zu gewährleisten ist eine entsprechende Management-Unterstützung erforderlich sowie die umfassende Information aller Mitarbeiter über die vorliegende Zielstellung.

4. Zielerreichung überprüfen

Schließlich ist nach einem sinnvollen Zeitraum  zu prüfen, ob die gesetzten Ziele tatsächlich erreicht wurden. Sind bestimmte Ziele nicht oder nicht im gewünschten Ausmaß erreicht? Prüfen Sie, woran dies gelegen hat und vergessen Sie nicht diese Informationen in Ihre Folgeplanung einzubeziehen.

Noch ein Praxis-Tipp zum Schluss…

Verfolgen Sie nicht zu viele unterschiedliche Marketing-Ziele auf einmal. Priorisieren Sie vielmehr Ihre Ziele und gleichen Sie diese mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen ab. Kämpfen Sie nicht an zu vielen Fronten auf einmal, sondern konzentrieren sich auf wenige, aber konkrete und erreichbare Dinge.

Eine Checkliste zur Zielsetzung im Marketing steht hier zum kostenfreien Download bereit.

 http://www.sinnwert-marketing.de/kontakt/


Über den Autor:

Rita LöschkeRita Löschke ist Expertin für strategisches Marketing und Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH.

Seit mehr als 17 Jahren ist Marketing ihr Broterwerb und ihre Leidenschaft. Sie trainiert, berät und unterstützt KMU-Marketer und Geschäftsführer in Marketingfragen. www.sinnwert-marketing.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.