Marketing mit Werbeartikeln – Darum lohnen sich die haptischen Werbeträger für Sie

Im digitalen Zeitalter scheint Online Marketing für viele Unternehmen der einzig richtige Weg, Kunden zu erreichen und auf sich aufmerksam zu machen. Andere Marketingkanäle scheinen zunächst überflüssig, denn die Reichweite, die das World Wide Web bietet, ist unvergleichbar groß. Zielgruppengenau können Werbeanzeigen geschaltet werden und kleine Reminder an den letzten Shop-Besuch finden per Mail zu zahlreichen Kunden. Warum setzen trotzdem mehr Unternehmen auf Werbeartikel? Was haben sie, was Online-Werbung & CO. nicht haben?

Werbeartikel im Medienvergleich

Schon seit einem halben Jahrhundert sind Werbeartikel als Marketinginstrument gerne genutzt. Sie haben sich bewährt und augenscheinlich auch den Hype um andere Werbemedien überlebt. Denn nun zeigt eine Studie des GWW, dass 47% der deutschen Unternehmen Werbeartikel einsetzen. Erst einmal erscheint dies nicht als Spitzenwert, doch im Medienvergleich brillieren Schlüsselbänder, Taschen und Kugelschreiber. Massenmedien, wie Radio oder Fernsehen, müssen sich mit Werten im einstelligen Bereich geschlagen geben. Selbst Online-Werbung wird nur von 31% der Unternehmen verwendet.

Dieses eindrucksvolle Ergebnis zeigte sich auch in den Ausgaben für Werbeträger in Deutschland in 2013. 3,4 Milliarden Euro gaben Unternehmen unterschiedlichster Größen für Giveaways und Werbegeschenke aus. Einen höheren Wert erzielte nur das Fernsehen.

Warum auf Werbeartikel setzen?

Fast zwei Millionen Unternehmen aus Deutschland verwenden Werbeartikel als Marketing-Instrument. Die Gründe für den Einsatz sind vielseitig:

Werbeartikel werden aufgrund ihres Nutzwertes regelmäßig genutzt und haben so einen sehr nachhaltigen Werbeeffekt: Bei 78% der verschenkten Produkte erinnern sich die Adressaten an den Namen des werbenden Unternehmens.

Des Weiteren gaben Unternehmen an, dass sich der Einsatz von Werbeartikeln positiv auf das Unternehmensimage auswirkt und den Bekanntheitsgrad merklich steigert.

Anders als andere Werbemethoden, schenken Kunden Werbeartikel Aufmerksamkeit. Durch ihren haptischen Charakter ist das Werbeerlebnis in solchen Situationen ein ganz Anderes.

Ein weiterer Pluspunkt, der für Werbeartikel spricht, ist ihre Anpassungsfähigkeit an das Unternehmen, die Branche oder die Produkte. So gibt es für die unterschiedlichsten Unternehmen ideal angepasste Werbeartikel: Reisebüros verschenken USB-Sticks im Flugzeuglook, Arztpraxen individualisieren Pflaster und Restaurants nutzen Servietten mit Logodruck.Infografik Werbeartikel

Wie denken die deutschen Kunden über Werbeartikel?

Vielen Unternehmen bereitet die Abneigung ihrer Kunden gegenüber den üblichen Marketingmaßnahmen große Sorge. Newsletter werden gekündigt, Anzeigen ignoriert – Rund 80% der Deutschen empfinden Werbung im Briefkasten als störend. Doch Werbeartikel sind davon ausgenommen. Den besonderen Charakter eines Geschenkes können Sie in diesem Zusammenhang nutzen, denn seine Vorteile sind eindeutig: Fast ¾ der Befragten sind der Meinung, viel zu selten Werbeartikel zu erhalten.

Werbeartikel sind beliebt. Sie werden gerne verwendet, ob Zuhause oder bei der Arbeit. Diese regelmäßige Verwendung schafft den psychologischen Effekt der Bindung an Ihr Unternehmen. Denn ein hochwertiger und nützlicher Werbeartikel spricht im übertragenden Sinne auch für die Leistungen des werbenden Unternehmens und kann so in Sachen Kundenpflege wahre Wunder wirken. Auch fungieren sie als Markenbotschafter für Ihr Unternehmen, präsentieren es in der Öffentlichkeit und tragen Ihr Logo durch die Welt.

Mit dieser tragenden Funktion der Werbeartikel hat sich die ASI Impressions Study beschäftigt. Werbeartikel generieren zahlreiche Brand Impressions, nicht nur bei dem Besitzer des Artikels, sondern auch in dessen Umfeld. Ob Kugelschreiber, Taschen oder T-Shirts, die Werbeklassiker können in einem Lebenszyklus mehrere Tausend Blickkontakte mit der Marke, dem aufgedruckten Firmennamen oder Foto herstellen. Diese Werte sind vor allem im Anbetracht des geringen Stückpreises zu bewundern.

Werbeartikel wirken durch Ihre Beliebtheit und Nutzwertigkeit. Sie sind kleine Geschenke, die Sie Ihren Kunden, Mitarbeitern oder Geschäftspartner machen, um Beziehungen zu stärken und Motivationen zu heben. Aber Werbeartikel sind nicht nur für bestehende Verbindungen nützlich. Sie können auch der Anfang einer intensiven Kundenbeziehung sein. So können sie auch eine Rolle bei der Entscheidung für das Unternehmen spielen.

So finden Sie den richtigen Werbeartikel

Erwählen Sie den richtigen Artikel für Ihre Marketingstrategie, steht dem Erfolg nichts im Wege. Wichtig bei der Entscheidung für ein bestimmtest Giveaway sind unterschiedlichste Faktoren.

  • Sollen es hochwertige Werbegeschenke oder vielseitige Streuartikel werden?
  • Wie sieht Ihre Zielgruppe aus?
  • Welchen Anlass gibt es für den Einsatz?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Diese Fragen sollten sie sich bei der Auswahl Ihres ganz individuellen Artikels stellen. Wichtig bei Werbeartikeln sind immer Ihre Nützlichkeit und Attraktivität. Natürlich gibt es einige Klassiker, die jederzeit eine sinnvolle Investition sind. So sind Kugelschreiber, Taschen, Kalender oder T-Shirts die beliebtesten Giveaways in Deutschland.

Ich empfehle Ihnen sowohl klassische Streuartikel, als auch originelle Werbepräsente parat zu haben.
Ob Weihnachten, Messeauftritte oder Gewinnspielaktionen – mit einer guten Auswahl sind Sie gut gerüstet und können alle Augen auf Ihre Marke ziehen. Mit Werbeartikeln ist es ein Leichtes, Neukunden zu akquirieren, Mitarbeitern eine Freude zu bereiten oder Bestandskunden zu überraschen. Werbeartikel sind Werbung, die nicht aussieht wie Werbung. Schon allein diese Eigenschaft macht den Einsatz der haptischen Werbeträger empfehlenswert für Sie.

 


Bild_Marco KrahmerÜber den Autor:

Sein ausgeprägtes Gespür für Zielgruppen, effizienter Neukundengewinnung und Kundenbindung hat Marco Krahmer seit 15 Jahren entwickelt und professionalisiert. Als Experte für den Aufbau von Marken und Steigerung der Markenbekanntheit greift er Startups und Unternehmen unter die Arme. Seit einem Jahr ist er als CMO bei dem Hamburger Startup allbranded tätig.


11 thoughts on “Marketing mit Werbeartikeln – Darum lohnen sich die haptischen Werbeträger für Sie

  1. Hallo Herr Krahmer,

    Ihre Infografik finde ich mehr als spannend.
    Die 93% der Werbeartikelnutzer haben mich zunächst verwundert. Ich schreibe diesen Wert überwiegend den Kugelschreibern zu. Aber dass Bekleidung so beliebt ist? Ich kann jetzt ja nur von mir sprechen, würde aber nie mit Werbung fremder Firmen spazieren gehen. Die eigene mal ausgenommen. 😉

    Herzliche Grüße
    Anja

    • Es laufen auch viele Menschen für Firmen wie Adidas, Puma, Hugo Boss, usw. Werbung. Und sie freuen sich darüber.
      Aber auch die klassischen Werbeartikel findet man häufig. Bei Freizeitparks und ähnlichen denken die Menschen gar nicht daran, dass es Werbung ist. Dafür bezahlen sie teilweise sogar.

      • Kann es sein, dass diese Zahl auch Berufsbekleidung mit einbezieht?
        Diese ist zwar kein WerbeGESCHENK aber immerhin ein WerbeMITTEL.

        Außerdem sollte man auch die Band-T-Shirts o.ä. nicht vergessen.

  2. Vielen Dank für den informativen Artikel.
    Werbeartikel sind wirklich eine ideale Art der Werbung. Mit Ihnen kann man eine breite Masse an Kunden erreichen.
    Denn man verschenkt kleine Utensilien die einfach jeder braucht. Wer freut sich nicht wenn er mal einen Kugelschreiber bekommt. Bei uns sind die immer sehr schnell vergriffen. Das beste ist, dass solche Dinge auch untereinander weitergegeben werden.

  3. Den Artikel fand ich sehr informativ. Die Grafik finde ich sehr interessant. Jedoch war ich bei der Beliebtheit von Werbeartikeln etwas enttäuscht. Es ist Traurig, das die „langweiligsten“ Werbeartikel immer noch am meisten eingesetzt werden.

  4. Ein guter Beitrag, denn heutzutage ist Werbung alles geworden. Ohne Werbung hat man auch keine Arbeit, alles wird auf Internet gesucht und ich selbst glaube ,dass das der einfachste Weg ist!

  5. Besonders die hohe Nachhaltigkeit der Werbewirkung von Werbeartikeln nutze ich unseren Kunden gegenüber immer als positives Argument. Leider ist vielen kleineren Unternehmen der große Nutzen und die verhältnismäßig geringen Kosten hierfür noch nicht „günstig genug“. Ich hoffe der Trend wird bald bei mehr KMUs ankommen.

    Mit den besten Grüße aus Darmstadt,
    Isabell Heise von headstart Marketing

  6. Ich habe auch schon viel aus probiert, und bin doch immer wieder zum USB Stick zurückgekommen. Viele wollen sich Dinge sichern bzw. kopieren, und ein USB Stick lässt sich nunmal schneller in der Hosentasche verstecken als ein CD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.