Das Internet macht mobil – Ihr Marketing auch?

mobile_MarketingImmer mehr Menschen nutzen Smartphones, um auf Websites zuzugreifen und mobil zu shoppen. Immerhin 14 % der Smartphone-Nutzer haben im Dezember 2012 Produkte oder Serviceleistungen via Smartphone erworben. Doch noch immer sind viele Websites nicht für die mobile Nutzung optimiert und das Online-Marketing nicht mobil.

Wer unter Mobile Marketing ausschließlich das Platzieren von Werbebotschaften via SMS oder MMS versteht, greift zu kurz. Die mobilen Endgeräte eröffnen eine Vielzahl an Möglichkeiten für das mobile Marketing.

Laut comScore-Studie „2013 Future in Focus – Digitales Deutschland“ gewinnen mobile Endgeräte und insbesondere Smartphones unvermindert an Fahrt. Knapp 10 % der Seitenaufrufe in Deutschland kamen nicht von einem PC. Über 50 % aller genutzten Mobiltelefone waren im Dezember 2012 Smartphones. eBay verzeichnete im Dezember 2012 beinahe so viele Mobilenutzer wie PC-Nutzer. Mobile Surfer und deren Bedürfnisse werden das Marketing in den nächsten Jahren demnach maßgeblich bestimmen. Aber ist das Marketing auch schon bereit dafür?

Mobile-enabled Websites

Da Nutzer vermehrt via Smartphone und Tablet auf Webseiten zugreifen, sollten diese sowohl inhaltlich als auch technisch so konzipiert und gestaltet sein, dass sie auf mobilen Endgeräten leicht zu erreichen und zu bedienen sind. Dazu empfiehlt sich ein flexibles und anpassungsfähiges Layout, wie beispielsweise das Responsive Webdesign (RWD) oder mobile Web-Apps. Auch die Texte sollten dem medium angepasst werden. Es gilt: keine langen Texte und große Bilder!

Mobile Commerce

Wie eingangs erwähnt, werden heute bereits zahlreiche Käufe via Smartphone getätigt. Insbesondere Shop-Betreiber sollten daher die „Mobiltauglichkeit“ Ihrer Shops prüfen. Verkaufsplattformen wie beispielsweise Amazon bieten Ihren Kunden bereits Möglichkeiten um mobil einzukaufen.

Crossmediale Kampagnen

Besonders erfolgversprechend sind Kampagnen, die über verschiedene Kanäle ausgespielt werden. Die sinnvolle Integration von Maßnahmen im Mobile Marketing in den bestehenden Marketing-Mix ist empfehlenswert, um die Wirksamkeit und Schlagkraft der Kampagne zu erhöhen. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. bestätigt in einer aktuellen Werbewirkungsstudie: Als Einzelkanäle steigern Online und Mobile die Werbewirkung einer Kampagne bereits deutlich, jedoch ist die crossmediale Kombination beider Kanäle am effektivsten.

Übrigens: Auch E-Mails werden immer häufiger unterwegs via Smartphone abgerufen. Eine entsprechende Optimierung der Newsletter bietet sich an.


Über den Autor:

Rita LöschkeRita Löschke ist Expertin für strategisches Marketing und Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH.

Seit mehr als 17 Jahren ist Marketing ihr Broterwerb und ihre Leidenschaft. Sie trainiert, berät und unterstützt KMU-Marketer und Geschäftsführer in Marketingfragen. www.sinnwert-marketing.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.