Marketing-Checkliste für das Jahresende

Der Dezember ist für Marketing-Manager ein wichtiger Zeitpunkt, um zurückzublicken, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und kritisch zu reflektieren. Denn das neue Jahr bietet jede Menge Möglichkeiten, um neu zu planen und vieles besser zu machen.

Nehmen Sie sich die Zeit für eine Bestandsaufnahme.

Bewerten Sie Ihre Arbeit. Identifizieren Sie Leistungslücken, „Show-Stopper“, Probleme, aber auch Chancen und Erfolge. Betrachten Sie dabei nicht nur die Marketingmaßnahmen, sondern auch Prozesse, Schnittstellen und Personal. Filtern Sie unnütze, verstaubte und überflüssige Aktivitäten heraus.

Auf dem richtigen Fuß ins neue Jahr starten

Nutzen Sie das Jahresende auch, um eventuelle interne Unstimmigkeiten oder Kommunikationsprobleme zu lösen. Laden Sie die Leiter anderer Unternehmensbereiche zu einer Jahresendbesprechung ein, diskutieren eventuelle Probleme, Möglichkeiten und Ideen.

Befreien Sie sich von überflüssigem Ballast und machen „klar Schiff“, um den Kurs für das neue Jahr setzen zu können.

Schnellcheck für das Jahresende:

Bewerten Sie Ihre Performance

  • Haben Sie die gesetzten Marketingziele erreicht?
  • Gab es Soll-Abweichungen?
  • Was waren die Über- oder Unterperformer?
  • Ist klar, woran es gelegen hat, wenn bestimmte Ziele nicht erreicht wurden?
  • Wurden Optimierungsmaßnahmen abgeleitet?

Überprüfen Sie Ihr Marketing-Budget

  • Kennen Sie die konkreten Marketingausgaben?
  • Konnten Sie Ihren Budgetrahmen einhalten?
  • Wenn es Abweichungen gab, woran hat dies gelegen?
  • Welcher Budgetrahmen ist für das neue Jahr gesetzt?

Beurteilen und motivieren Sie Ihr Marketing-Team

  • Fanden bereits Mitarbeitergespräche statt oder sind terminiert?
  • Kennt das Team die Ergebnisse der Marketingarbeit des vergangenen Jahres?
  • Ist das Marketing-Team motiviert und positiv auf 2015 eingestimmt?
  • Ergaben sich im aktuellen Jahr personelle Engpässe, die im nächsten Jahr behoben werden müssen?
  • Müssen Kompetenzen ausgebaut und Schulungen organisiert werden?
  • Haben Kommunikation und Arbeitsabläufe reibungslos funktioniert?

Vergessen Sie externe Dienstleister und Agenturen nicht

  • Enden Verträge und müssen für das kommende Jahr neu aufgesetzt und verhandelt werden?
  • Sind Feedbackgespräche terminiert oder wurden bereits durchgeführt?

Beleuchten Sie Markt und Umfeld

  • Sind bedeutende Veränderungen im Markt eingetreten?
  • Wie gut konnte auf diese Marktveränderungen reagiert werden?
  • Welche Veränderungen, Chancen und Risiken sind für das nächste Jahr zu erwarten?
  • Ist Ihre Marketingorganisation in der Lage schnell auf Änderungen reagieren zu können?

Nehmen Sie einen Allgemeinen Rückblick / Status-Quo-Analyse vor

  • Was hat im vergangenen Jahr besonders gut funktioniert?
  • Was war weniger gut und was kann unternommen werden, um dies zu ändern?
  • Hat die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen/Bereichen reibungslos geklappt?
  • Welchen Ruf hat das Marketing innerhalb des Unternehmens?
  • Wie wird Ihre Marke/ Ihr Unternehmen aktuell wahrgenommen?
  • Wie, wo und in welcher Form tauschen sich User online über Ihre Produkte und Ihr Unternehmen aus?
  • Berichtet die Presse über Sie?
  • Sind alle Unternehmensdaten und Marketingmaterialien aktuell und in ausreichender Stückzahl verfügbar?
  • Usw.

Entwickeln Sie einen Plan für das kommende Jahr!

  • Sind die allgemeinen Unternehmenszielsetzungen und –Strategien bekannt?
  • Existiert ein Planungsprozess?
  • Ist bereits ein konkreter Marketingplan für 2015 aufgestellt, abgestimmt und freigegeben?

 

http://www.sinnwert-marketing.de/kontakt/


Über den Autor:

Rita LöschkeRita Löschke ist Expertin für strategisches Marketing und Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH.

Seit mehr als 15 Jahren ist Marketing ihr Broterwerb und ihre Leidenschaft. Sie trainiert, berät und unterstützt KMU-Marketer und Geschäftsführer in Marketingfragen. www.sinnwert-marketing.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.