Social Media Redaktionsplan: Schon jetzt bereit für 2015!

ContentCalendar2015Es ist noch etwas Zeit bis 2015. Um genau zu sein sind es noch 6 Monate. Für alle „frühen Vögel“ der Planung steht aber bereits jetzt die Vorlage unseres beliebten Social Media Redaktionsplanes für 2015 zum kostenfreien Download bereit.

Ein wichtiges Element zur Planung und Steuerung der Inhalte im Social Web ist ein Redaktionsplan. Mit dem Redaktionsplan werden Themen, die über Social Media Kanäle publiziert werden sollen, im Voraus geplant. Er regelt dabei klar die Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Ressourcen können dadurch besser geplant und eingeteilt werden. Die Social Media Marketingbemühungen werden im Plan dokumentiert und somit gleichzeitig auswertbar. Eine Erfolgskontrolle ist einfacher. Der Redaktionsplan hilft darüber hinaus Themen zu identifizieren und kein unternehmensstrategisches Thema zu vernachlässigen.

Redaktionsplan: Excel vs. Software-Tool

Ich werde oft gefragt: „Warum Excel? Geht das nicht auch irgendwie professioneller?“ Natürlich! Das geht.
Es existieren zahlreiche professionelle und hübsch gestaltete Social Media Management-Tools auf dem Markt: Von übersichtlich und schlank bis mächtig und umfangreich ist alles dabei. Diese Lösungen bieten i.d.R. neben der reinen Planung und Verwaltung zahlreiche nützliche  Funktionen, wie beispielsweise das automatische Publizieren der vorbereiteten Artikel zum gewünschten Zeitpunkt (z. B. www.some.io).
Diese Tools erleichtern die Social Media-Arbeit deutlich, sind allerdings kostenpflichtig. Insbesondere Einzelunternehmer oder kleine Unternehmen haben oft wenig Budget zur Verfügung. Darüber hinaus sind nicht alle Funktionen der Tools für jedes Unternehmen gleichermaßen sinnvoll.
Gerade für KMU oder auch Unternehmen, die einfach keine komplexen Funktionalitäten benötigen, kann daher ein einfaches Excel-Tool durchaus sinnvoll und ausreichend sein.

Warum und für wen macht ein Redaktionsplan Sinn?

Im Detail bin ich dieser Frage in meinem Beitrag „Lost in Content? Struktur dank Social Media Redaktionsplan“ bereits nachgegangen.
Ein Redaktionsplan ist insbesondere für Unternehmen sinnvoll, die im Team regelmäßig Content für die eigenen Social Media Kanäle produzieren und mehrere Kanäle für die Social Media Arbeit nutzen. Aber auch Einzelpersonen können von einer Planung via Redaktionsplan profitieren, denn:

Mit einem Social Media Redaktionsplan können Sie …

  •  … Im Voraus planen
  •  … Ihrer Kreativität Struktur geben
  •  … Klare Verantwortlichkeiten und Termine definieren
  •  … Ressourcen besser einteilen und planen
  •  … Im Team arbeiten
  •  … Übersicht über Ihre Aktivitäten behalten
  • … Maßnahmen dokumentieren und auswerten
  • … Fehler und Dopplungen vermeiden
  • … Lücken aufdecken

Wie sieht so ein Redaktionsplan aus?

Je nach Unternehmen kann der Redaktionsplan ganz unterschiedlich aussehen. Ob Excel, Word, Outlook-Kalender oder SharePoint: Wichtig ist, dass der Plan praktikabel ist und den individuellen Anforderungen des Unternehmens entspricht.
Ein Redaktionsplan sollte mindestens regeln: Wer für die Erstellung, die Freigabe und das Publizieren der Beiträge verantwortlich ist, in welchem Bearbeitungsstatus sich der Content befindet, wann und wo welcher Beitrag veröffentlicht werden soll und welche Medien verwendet werden (Video, Infografik, Foto, Link, …).

Wir haben für Sie eine einfache Vorlage erstellt und im März 2012 erstmals vorgestellt. Die Vorlage haben wir stetig weiterentwickelt. Seither wurde sie viel kopiert, und ist daher offenbar gut! 🙂 Nachfolgend können Sie sich die aktuelle Vorlage herunterladen:
http://www.sinnwert-marketing.de/download/checklisten-und-vorlagen/

Mustervorlage für einen Social Media Redaktionsplan:
Hier können Sie sich unser aktuelles Social Media Redaktionsplan-Template
im Excel-Format kostenfrei herunterladen!

Ich wünsche viel Spaß und Erfolg bei der konsequenten Umsetzung Ihres Planes!

 

Ihr Feedback ist gefragt!

Haben Sie Ideen, Wünsche oder Anregungen für den Social Media Redaktionsplan? Was könnte besser sein? Was fehlt? Was ist besonders nützlich? Sagen Sie´s einfach per Kommentar!

 

http://www.sinnwert-marketing.de/kontakt/

 

 

Rita Löschke ist Expertin für strategisches Marketing und Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH. Seit über 13 Jahren ist Marketing ihr Broterwerb und ihre Leidenschaft. Sie trainiert, berät und unterstützt KMU-Marketer und Geschäftsführer in Marketingfragen. www.sinnwert-marketing.de

24 thoughts on “Social Media Redaktionsplan: Schon jetzt bereit für 2015!

  1. Ein besonderes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle an die Autoren der Fachbücher
    -”Wir machen dieses Social Media – Erfahrungsberichte & Tipps von Profis” und
    -“Der Social Media Manager – Handbuch für Ausbildung und Beruf”
    aussprechen.
    Hier wurde unser Social Media Redaktionsplan erwähnt! 🙂

  2. Vielen Dank für diesen tollen Input. Als Seotexter und Web-Texter kann man dies nur empfehlen. Unternehmen müssen zu Publizisten werden, wenn Brandbuilding tatsächlich ernstgenommen wird. Ohne Redaktionsplan lässt sich unternehmenseigenes Content Marketing nicht ordentlich realisiert werden. Mit einem geplanten Vorgehen lässt sich vor allem der Markenaufbau über Content weitaus besser realisieren. Das muss in vielen Unternehmen erst einmal Schule machen. Schön, dass diese Ressource hier dafür zur Verfügung gestellt wird!

  3. Social Media ist überhaupt das Thema im Internet, jetzt und in Zukunft mit der größten Entwicklung, für alle die, die Erfolgreich ein Online Business betreiben unausweichlich und wichtig zur Generierung von Traffic
    PS: Bitte den Download link prüfen, hat bei mir nicht funktioniert

    • Hallo Steffen,
      heute Nacht wurden Wartungsarbeiten an unserem Web-Server durchgeführt. Dadurch war die Seite kurzzeitig nicht erreichbar und der Download-Link hat nicht funktioniert. Bitte einfach nochmal probieren! Danke. 🙂

      • Guten Tag Rita,
        danke für deine Nachricht.
        Da hatte ich echt die ungünstigste Zeit ausgewählt, mit meinem Besuch auf eurer Seite.
        Jetzt funktioniert der Link. Vielen Dank an alle die mitgewirkt haben, ihr habt da eine wirklich gute Vorlage geschaffen die einem die komplette Übersicht zu den #Socila #Media Aktivitäten ermöglicht.
        Mit besten Grüßen Steffen

  4. Nach monatelangem abrackern mit eigenen Tabellen und dem Ziel den Überblick zu behalten, bin ich unheimlich dankbar für diesen Artikel und die Vorlage. Somit können auch mehrere Personen aus einem Team zeitgleich Themen entwickeln und schreiben und jeder behält den Überblick. Soweit die Theorie. Erfahrungen aus der Praxis werde ich in Kürze mitteilen.

  5. Super Excel-Tabelle, vielen Dank! Vor allem Autor / Freigabe finde ich wichtig für die interene Absprache!
    Unter „Sonstige“ fallen dann auch Presseportale, oder? Ich habe mir noch eine Spalte URL hinzugefügt, damit ich auch gleich die Quelle des Content eintragen kann.
    Die Reiter „Entwicklung“ und „dashboard“ find ich einfach klasse! Mit welchen Tools misst Du die Reichweite der jeweiligen Veröffentlichung? Was meinst Du, wie man das ebenfalls darstellen könnte?

    …jetzt fang ich mal mit der Planung an! 😉

    Gruß, Kim

    • Hallo Kim,
      Vielen Dank für das positive Feedback!
      Die Spalte „Sonstige“ kannst Du gern nach Belieben umbenennen.
      Die Reichweite in den unterschiedlichen Netzwerken wird ganz unterschiedlich gemessen. Facebook macht es uns mit den Insights dabei sehr einfach. Für den eigenen Blog zum Beispiel eignen sich zur Messung der Reichweite natürlich die eigenen Statistiken, die z. B. WordPress bietet, aber man kann auch Web Analytics Tool, wie Google Analytics oder Piwik hinzuziehen, um die Zugriffszahlen zu messen.
      Hier könnte z. B. ein Verweis im Plan auf die Statistiken der jeweiligen Netzwerke gelegt werden.
      Viel Spaß bei der Planung 🙂

  6. Vielen Dank für den tollen Redaktionsplan. Diesen werde ich fürs 2015 einmal ausprobieren.

    Etwas würde mich aber noch interessieren. Plant ihr mit dem Redaktionsplan lediglich die Haupt-Inhalte wie bspw. Blogposts oder aber plant ihr mit dem Redaktionsplan sogar einzelne Facebook-Posts, Tweets usw.? Viele Tweets und FB-Posts entstehen ja oft spontan aus irgendeiner Gegebenheit heraus, die sich schlecht planen lässt. Wie macht ihr das?

    Dann sind mir die Spalten «Link» und «Bild/Video» noch nicht ganz klar. Was schreibt ihr da genau rein? Den Link des Blogposts oder Links auf welche ihr bspw. in einem Blogposts weiterverlinkt? Auch die Spalte «Bild/Video» ist mir nicht ganz klar. Kommt hier bspw. der Ursprungslink zu einem im Blogpost integrierten Youtube-Video rein?

    • Hallo Erik,
      in die Spalte „Link“ kann beispielsweise der Link (z. B. auf einen anderen Blogbeitrag) hinterlegt werden, auf den Du in einem Beitrag verweisen möchtest. Denkbar ist auch auf eine interne Ressourcenquelle zu verweisen. Gleiches gilt auch für die Spalte „Bild/Video“. Die Spalten kannst Du nach Belieben löschen oder umbenennen – sie sind lediglich Vorschläge.
      Es macht Sinn Beiträge auf Facebook, Twitter und anderen Sozialen Netzwerken ebenso über den Redaktionsplan zu planen, wie Blogbeiträge.

  7. Pingback: Unsere Statistik im August 2014 - ZIELBAR.de nach 6 Monaten
  8. Ganz herzlichen Dank für diese hilfreichen Blogartikel und die tolle Vorlage. Monitoring ist wichtig und für unser kleines Unternehmen sind die Software Tools noch zu mächtig, aber meine bisherige, selbstgestaltete Excelübersicht hat nicht diese Professionalität. Tooles Tool, das die Arbeit leichter und übersichtlich(er) macht!

  9. Hallo,
    vielen Dank für den tollen Beitrag, sehr interessant.
    Kann man den Excel-Redaktionplan denn auch mit mehrern Anwendern verwenden?
    Also ist dieser lebendig? Wenn ja, wie funktioniert es denn?

    Vielen Dank für die Hilfe

    Beste Grüße
    Evelyn

    • Hallo Evelyn,

      vielen Dank für Dein tolles Feedback. 🙂
      An einer zentralen Stelle abgelegt, kann das Excel-Dokument durch mehrere Teammitglieder bearbeitet werden. Beispielsweise kann mit dem Feld „Autor“ eine bestimmte Verantwortlichkeit zugeordnet und über den Status der Bearbeitungsfortschritt dokumentiert werden.
      Allerdings ist der Redaktionsplan ein Arbeitsdokument, das persönliche Absprachen und Brainstorming-Runden im Team i.d.R. nicht ersetzt.
      Viele Grüße

  10. Pingback: Der Social-Media Koordinator | Fabian Bühler
  11. Pingback: Workshop Social Media Strategie für Ehrenamtliche | LOVE it or CHANGE it . com
  12. Pingback: Das Social-Media-Redaktionsplan 1 x 1 - some.io
  13. Pingback: Das Social-Media-Redaktionsplan 1 x 1 | Anna Saraste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.